Kontakt  I   Impressum  I   AGB
 
allgemeine geschäftsbedingungen
Bedingungen für Privatkunden
(Stand: 24.08.2006)


1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Jürgen Strasser Verlag (nachfolgend: Verlag) und ihren Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Abweichende Bedingungen des Kunden werden vom Verlag nicht anerkannt, es sei denn, der Verlag hat diesen im Einzelfall ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Vertragsschluss und Speicherung des Vertragstextes
Durch Anklicken der Schaltfläche „Bestellung abschicken“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande. Der Vertragstext wird gespeichert. Sie können die allgemeinen Vertragsbedingungen jederzeit hier einsehen und diese auf Ihrem Rechner speichern. Ihre konkreten Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht per Internet abrufbar.

3. Lieferung
3.1. Der Verlag wird die bestellte Ware an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse schnellstmöglich ausliefern. Der Verlag ist zu Teillieferungen berechtigt.
3.2. Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Lieferung durch die Post oder Paketdienste an den Kunden ausgehändigt wurde, und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen.
3.3. Die Auslieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt ab einem Warenwert von 29,85 EUR (inkl. MwSt.). Der Versand ist kostenfrei.
3.4. Angaben über die Lieferfrist auf der WebSite von Jürgen Strasser Verlag sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin schriftlich verbindlich zugesagt wurde.


4. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Begleichung der gegen den Kunden bestehenden Ansprüche aus einer bestimmten Lieferung verbleibt die mit dieser Lieferung verbundene Ware im Eigentum von Jürgen Strasser Verlag.

5. Zahlungsbedingungen
5.1. Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellung im Voraus netto und ohne Abzug von Skonto fällig.
5.2. Die Aufrechnung, Wandlung oder Minderung ist nur zulässig, wenn die Forderung des Kunden schriftlich von Jürgen Strasser Verlag anerkannt oder rechtskräftig festgestellt ist. Ein Zurückbehaltungsrecht besteht nur, wenn der Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
5.3. Vertrags- und Rechnungswährung ist der Euro.

6. Widerrufsrecht – Kauf ohne Risiko´
6.1. Sie sind als Verbraucher im Sinne von §13 BGB an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn Sie binnen einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt der Ware widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und kann schriftlich erfolgen (E-Mail an vertrieb@strasserverlag genügt). Wir erstatten einen bereits gezahlten Rechnungsbetrag durch Überweisung zurück.
6.2. Bitte frankieren Sie Rücksendungen ausreichend, um Strafporto zu vermeiden. Die Kosten der Warenrücksendung wird vom Käufer getragen.
6.3. Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr möglichst in der Originalverpackung zurückzusenden. Individuell angefertigte Waren sind von der Rücksendung ausgeschlossen.Rücksendungen richten Sie bitte an folgende Adresse:

Jürgen Strasser Verlag
Warenrücknahme
Niederwaldstraße 18
65187 Wiesbaden

E-Mail: vertrieb@strasserverlag.de
Telefax: 0 61 95 / 6 53 16

7. Gewährleistung und Haftung
7.1. Liegt ein vom Verlag zu vertretender Mangel an der Kaufsache vor, so wird der Verlag in angemessener Zeit für die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung sorgen. Ist der Verlag zur Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese unzumutbar aus Gründen, die vom Verlag zu vertreten hat, oder schlägt die Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung in sonstiger Weise fehl, ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine angemessene Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
7.2. Der Verlag haftet für verschuldete Schäden wegen Fehlens zugesicherter Produkteigenschaften. Darüber hinaus besteht eine Haftung - gleich aus welchem Rechtsgrund - nur nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Schadensverursachung durch den Verlag oder die Erfüllungsgehilfen des Verlags. Insbesondere haftet der Verlag nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Eine Haftung für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden ist damit ausgeschlossen. Für den Fall einer fahrlässigen Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Ersatzpflicht für Sach- oder Personenschäden beschränkt auf den typischerweise entstehenden Schaden, der den Kaufpreis der bestellten Ware nicht übersteigt.

8. Datenschutz
Der Kunde stimmt der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der vom Verlag im Rahmen des Bestellvorganges überlassenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der computergestützten Bearbeitung von Bestellvorgängen auf Grundlage der Datenschutzbestimmungen ausdrücklich zu.

9. Schlussbestimmungen
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Lieferungen an Kaufleute und juristische Personen ist Wiesbaden. Der Verlag ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen. Vertragsänderungen und die Änderung dieser AGB bedürfen der Schriftform. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die übrige Wirksamkeit des Vertrages und dieser AGB.

Bedingungen für Firmen
(Stand: 24.08.2006)


1. Geltungsbereich
Für Warenbezüge des Bestellers vom Jürgen Strasser Verlag gelten diese Liefer- und Zahlungsbedingungen. Weitergehende oder entgegenstehende Bedingungen des Bestellers werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird. Für über den vorliegenden Regelungsbereich hinausgehende Sachverhalte könnten weitergehende Bedingungen vereinbart werden.

2. Transportrisiko
Die Gefahr geht mit Übergabe der Sendung an den Transportführer auf den Besteller über, auch wenn Untergang und Verschlechterung auf Zufall oder höherer Gewalt beruhen. Ersatz für verloren gegangene oder auf dem Transportweg beschädigte Sendungen wird nicht geleistet. Der Besteller bzw. Empfänger muss zur Wahrung seiner Belange innerhalb der von Postanstalt, Spedition, Bahn oder anderen gegebenen Fristen bei diesen den Schadensfall melden. Die Transportkosten trägt der Besteller.

3. Gewährleistung/Lieferverzug/Haftung
3.1. Der Inhalt der Sendung gilt als mit der Rechnung übereinstimmend und frei von erkennbaren Mängeln, wenn der Empfänger nicht spätestens innerhalb einer Woche nach Eingang der Sendung die Abweichung schriftlich anzeigt oder eine Mängelrüge geltend macht. Bei Beanstandungen müssen Datum, Art der Sendung, Inhalt und Nummer der Rechnung angegeben werden. Bei berechtigter Beanstandung werden die Mängel durch Ersatzlieferung oder, soweit dies nicht möglich ist, durch Gutschrift behoben.
3.2. Im Falle des Lieferverzuges, der vom Verlag zu vertreten ist, ist vom Besteller zunächst eine angemessene Nachfrist zu setzen. Wird diese ebenfalls schuldhaft nicht eingehalten, kann der Besteller vom Vertrag zurücktreten.
3.3. Im Übrigen richtet sich die Haftung des Verlages nach gesondert vereinbarten oder allgemeinen Haftungsregelungen. Eine Haftung des Verlages in Fällen einfacher Fahrlässigkeit ist grundsätzlich auf den typischerweise zu erwartenden Schadensumfang begrenzt und für Folgeschäden und entgangenen Gewinn ausgeschlossen.

4. Teilleistungen
Die Bestellung kann in Teillieferungen erbracht werden. Kosten für Nachlieferungen gehen zu Lasten des Bestellers.

5. Zahlung
Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung können nur an den Jürgen Strasser Verlag erfolgen. Sie sind jeweils zu den auf den Rechnungen vorgesehenen Terminen zu leisten. Sie sind rein netto und ohne Abzug von Skonto fällig.

6. Zahlungsverzug
Im Falle des vom Besteller zu vertretenden Verzuges mit mindestens zwei Forderungsfälligkeiten werden die gesamten übrigen Forderungen sofort fällig. Es werden Verzugszinsen in banküblicher Höhe berechnet.

7. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt Eigentum des Verlages bis zur restlosen Bezahlung aller bestehenden Haupt- und Nebenforderungen aus vorangegangenen und künftigen Lieferungen des Verlags.

8. Verpackungsmaterial
Verpackungsmaterial wird, soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, nicht zurückgenommen. Soweit Verpackungsmaterial zurückgenommen werden muß, insbesondere Transportverpackungen, hat der Besteller die Kosten des Rücktransportes der Transportverpackungen zu tragen.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Wiesbaden. Als Gerichtstand in Zahlungsangelegenheiten ist, je nach Höhe des Streitwertes, Wiesbaden oder Frankfurt am Main vereinbart, soweit nicht gesetzlich ein anderes Gericht zwingend zuständig ist. Der Besteller kann auch an seinem Sitz verklagt werden.

Bedingungen für Händler
(Stand: 24.08.2006)


1. Geltungsbereich
Für Warenbezüge des Bestellers vom Jürgen Strasser Verlag gelten diese Liefer- und Zahlungsbedingungen. Weitergehende oder entgegenstehende Bedingungen des Bestellers werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird. Für über den vorliegenden Regelungsbereich hinausgehende Sachverhalte könnten weitergehende Bedingungen vereinbart werden.

2. Transportrisiko
Die Gefahr geht mit Übergabe der Sendung an den Transportführer auf den Besteller über, auch wenn Untergang und Verschlechterung auf Zufall oder höherer Gewalt beruhen. Ersatz für verloren gegangene oder auf dem Transportweg beschädigte Sendungen wird nicht geleistet. Der Besteller bzw. Empfänger muss zur Wahrung seiner Belange innerhalb der von Postanstalt, Spedition, Bahn oder anderen gegebenen Fristen bei diesen den Schadensfall melden. Die Transportkosten trägt der Besteller.

3. Gewährleistung/Lieferverzug/Haftung
3.1. Der Inhalt der Sendung gilt als mit der Rechnung übereinstimmend und frei von erkennbaren Mängeln, wenn der Empfänger nicht spätestens innerhalb einer Woche nach Eingang der Sendung die Abweichung schriftlich anzeigt oder eine Mängelrüge geltend macht. Bei Beanstandungen müssen Datum, Art der Sendung, Inhalt und Nummer der Rechnung angegeben werden. Bei berechtigter Beanstandung werden die Mängel durch Ersatzlieferung oder, soweit dies nicht möglich ist, durch Gutschrift behoben.
3.2. Im Falle des Lieferverzuges, der vom Verlag zu vertreten ist, ist vom Besteller zunächst eine angemessene Nachfrist zu setzen. Wird diese ebenfalls schuldhaft nicht eingehalten, kann der Besteller vom Vertrag zurücktreten.
3.3. Im Übrigen richtet sich die Haftung des Verlages nach gesondert vereinbarten oder allgemeinen Haftungsregelungen. Eine Haftung des Verlages in Fällen einfacher Fahrlässigkeit ist grundsätzlich auf den typischerweise zu erwartenden Schadensumfang begrenzt und für Folgeschäden und entgangenen Gewinn ausgeschlossen.

4. Teilleistungen Die Bestellung kann in Teillieferungen erbracht werden. Kosten für Nachlieferungen gehen zu Lasten des Bestellers.

5. Zahlung
Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung können nur an den Jürgen Strasser Verlag erfolgen. Sie sind jeweils zu den auf den Rechnungen vorgesehenen Terminen zu leisten.

6. Zahlungsverzug
Im Falle des vom Besteller zu vertretenden Verzuges mit mindestens zwei Forderungsfälligkeiten werden die gesamten übrigen Forderungen sofort fällig. Es werden Verzugszinsen in banküblicher Höhe berechnet.

7. Remissionsrecht
Wurde dem Besteller ein Remissionsrecht eingeräumt und macht er von diesem Gebrauch, so trägt er für die Rücksendung die Kosten und die Transportgefahr bis zum Eintreffen der Ware bei der Empfangsstelle des Jürgen Strasser Verlags.

8. Eigentumsvorbehalt
8.1. Die gelieferte Ware bleibt Eigentum des Verlages bis zur restlosen Bezahlung aller bestehenden Haupt- und Nebenforderungen aus vorangegangenen und künftigen Lieferungen des Verlags
8.2 Der Besteller ist berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr im eigenen Namen an Dritte zu veräußern. Sämtliche aus der Weiterveräußerung resultierenden Forderungen gegen seine Kunden tritt der Besteller bereits jetzt zur Sicherung sämtlicher bestehender und künftiger Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Verlag an diesen ab. Besteht zwischen dem Besteller und seinem Kunden ein Abtretungsverbot, ist der Besteller zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware nicht ermächtigt. Der Besteller ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware berechtigt, solange er seine eigenen Zahlungsverpflichtungen im Rahmen der geltenden Zahlungsziele erfüllt.
8.3. Übersteigt der Wert der für den Verlag bestehenden Sicherheiten die Forderungen des Verlages um mehr als 20%, so kann der Besteller vom Verlag die Freigabe entsprechender Sicherheiten verlangen. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt dem Verlag.

9. Verpackungsmaterial
Verpackungsmaterial wird, soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, nicht zurückgenommen. Soweit Verpackungsmaterial zurückgenommen werden muß, insbesondere Transportverpackungen, hat der Besteller die Kosten des Rücktransportes der Transportverpackungen zu tragen.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Wiesbaden. Als Gerichtstand in Zahlungsangelegenheiten ist, je nach Höhe des Streitwertes, Wiesbaden oder Frankfurt am Main vereinbart, soweit nicht gesetzlich ein anderes Gericht zwingend zuständig ist. Der Besteller kann auch an seinem Sitz verklagt werden.
 


Copyright © 2015 juergen strasser I VERLAG, Wiesbaden. All rights reserved. Letzte Änderung: 03.08.2014